Sammlung

Da man sich Shenmue bisher ja leider nicht als Trilogie für ein einziges Videospielsystem ins Regal stellen kann, geht jeder Shenmue-Fan früher oder später auf Raritätenjagd. Auch ich habe mir über die Jahre eine kleine aber feine Shenmue-Sammlung aufgebaut und bin ständig dabei diese zu erweitern, wenn sich mir die Gelegenheit dazu bietet. Ich möchte Euch meine Sammlung hier kurz vorstellen:

collection_dc_vf3tbjpVirtua Fighter 3tb (Dreamcast, NTSC-J)

Weit vor dem Release von Shenmue, nämlich zum Zeitpunkt des japanischen Dreamcast-Releases, lieferte Sega in Japan das Spiel Virtua Fighter 3tb aus. Enthalten war eine zweite GD-Rom mit dem Titel „Project Berkley“. Diese ist für Shenmue-Fans der eigentliche Grund Virtua Fighter 3tb in die Sammlung aufzunehmen. Dass es ein grandioses Beat’em Up ist mal außen vor gelassen. Auf der GD-Rom enthalten ist ein Vorabeindruck des neuesten Streichs von Yu Suzuki als CG-Video. Zudem wird auf vergangene Werke des Spieledesigners zurückgeblickt und auch er selbst kommt ausreichend zu Wort. Die Disc enthält keinerlei interaktive Elemente. In dem Dauerschleifen-Video sind auch Spieleszenen zu sehen, die in den bisherigen Shenmues nicht vorkamen, der Hauptcharakter, der noch mehr Akira aus Virtua Fighter ähnelt, als dem finalen Ryo Hazuki, hängt bspw. an der Seite einer fahrenden U-Bahn.

collection_dc_wsjp

What’s Shenmue (Dreamcast, NTSC-J)

What’s Shenmue ist eine spielbare Demo der Shenmue-Spielmechanik, die nichts von der eigentlichen Story verrät. Vorbesteller von Shenmue kamen in den Genuss dieser kuriosen Disc. Es gibt What’s Shenmue in zwei verschiedenen Varianten. In dieser, sowie in einer speziellen Version der japanischen Spielezeitschrift Famitsu. Der Unterschied: Das Cover der Famitsu-Version ist rötlich-orange. In What’s Shenmue muss man den ehemaligen Sega-Boss ausfindig machen. Trifft man ihn, nimmt er jedoch reißaus und man verfolgt ihn mit den Shenmue-typischen QTE (Quick-Time-Events), bei denen im richtigen Moment die richtige Taste gedrückt werden muss. Zudem beinhaltet What’s Shenmue als Grafikdemos die modellierten 3D-Gesichter einiger Charaktere aus dem Spiel, die einem Details zum Spiel erklären. Währenddessen kann man aufgrund der Echtzeitberechnung die Kamera drehen. Die Köpfe sind allerdings weitaus detaillierter modelliert als im eigentlichen Spiel, da kaum aufwändige Umgebungsgrafik dargestellt wird.

collection_dc_s1jp

Shenmue Chapter 1: Yokusuka (Dreamcast, NTSC-J)

Die japanische Version von Shenmue. Auch diese gibt es in verschiedenen Varianten, bspw. mit Pappschuber und Soundtrack-CD. Auf dem Bild und in meiner Sammlung befindet sich die Standard-Ausführung der japanischen Version ohne weitere Extras. Das Spiel erstreckt sich über 3 GD-Roms, die vierte GD-Rom ist der „Shenmue Passport“, eine spezielle GD, die Zugang zum Shenmue Internetportal ermöglichte.

collection_dc_ussjpUS Shenmue (Dreamcast, NTSC-J)

„US Shenmue“ ist nicht die Shenmue-Version für den amerikanischen Markt, sondern ebenfalls eine japanische. Sie beinhaltet die englische Sprachausgabe mit einblendbaren japanischen Untertiteln. Diese kuriose Variante, die in Japan erst nach dem Release der Version für den amerikanischen Markt erschien ist für englischsprachige Menschen gedacht gewesen, die in Japan leben. Besonders das einmalige Coverart des Pappschubers macht einen ganz besonderen Sammlerreiz aus.

collection_dc_s1

Shenmue (Dreamcast, PAL)

Die PAL-Version von Shenmue ist mein erster Erwerb gewesen. Wie die japanische Variante verfügt auch die PAL-Version über die vierte Disc, den „Shenmue Passport“. Der Pappschuber dient hierzulande allerdings eher dazu die zwei Standardhüllen zusammen zu halten. Bis auf das eigentliche Spiel bietet die PAL-Version keinerlei Extras.

collection_dc_s2jp

Shenmue II (Dreamcast, NTSC-J)

In meiner Sammlung befindet sich die japanische Collector’s Edition von Shenmue II. Sie wird in einem Pappschuber geliefert und beinhaltet zudem zwei Zusatz-GD-Roms zum Thema „Virtua Fighter 4“.

collection_dc_s2

Shenmue II (Dreamcast, PAL)

Shenmue II erschien außerhalb Japans in einer turbulenten Zeit. Das kommerzielle Ende des Dreamcast stand bereits fest. Im Gegensatz zu Amerika, wo Shenmue II exklusiv für die Microsoft Xbox erschien, schaffte es die japanische Version mit englischen Untertiteln noch nach Europa. Aufgrund dieser Vernachlässigung der amerikanischen Dreamcast-Fans wurde die PAL-Version von Shenmue II zum am meisten aus dem PAL-Territorium importierten Spiel in Amerika. In vielen amerikanischen Dreamcast-Sammlungen oder -auktionen findet man die kurioserweise die PAL-Version von Shenmue II. Ein seltenes Bild, waren es doch seit jeher eher die Europäer, die Spiele importieren.

collection_xbox_s2

Shenmue II (Xbox, PAL)

In Europa erschien sowohl die Dreamcast- als auch die Xbox-Version von Shenmue II. Da Xbox-Spieler, die vorher keinen Dreamcast besaßen, die Story des ersten Teils nicht kennen legte Microsoft die DVD „Shenmue The Movie“ bei, die in Japan auch regulär erschien. Interessanter Fakt am Rande: Es handelt sich um eine handelsübliche DVD. Hatte man zu damaliger Zeit neben der Xbox nicht auch noch einen weiteren DVD-Player oder gar eine PlayStation2 konnte man die DVD ohne das Xbox DVD Playback Kit überhaupt nicht anschauen – in diesem Fall blieb einem nur der „Digest Movie“, der die Handlung des ersten Teils kurz zusammenfasste.

flagge

dcstand